8 Shares

Artikel von Thomas Bluhm.

Rapsöl wird in den Medien und in der Nahrungsmittel-Industrie als gesund und herzschonend dargestellt, aber das ist alles andere als richtig!

Man kann es den Journalisten nicht verübeln, denn sie stecken nicht im Thema und sind keine Experten.

Schau, bis vor einigen Jahren war Rapsöl in der Küche unbekannt und wurde als Öl in der Industrie genutzt.

Du kannst sogar ein Auto, das mit Diesel fährt, damit betanken und fahren.

Bei alten Dieselmodellen geht das sogar fast ohne technische Umrüstung.

Rapsöl ist ein stark verarbeitetes Lebensmittel und ist reich an so genannten Omega-6 Fettsäuren.

Omega-6 Fette sind entzündungsfördernde, ungesunde Fette, von denen wir sowieso schon viel zu viel zu uns nehmen.

Neue Untersuchungen zeigen, dass Rapsöl in Verbindung mit gefährlichen Krankheiten wie Herzkrankheiten und Krebs steht.

Rapsöl besteht aus Fettsäuren, vor allen aus der so genannten Erucasäure.

Ratten, die in Untersuchungen Erucasäure zu fressen bekamen, litten danach an Herzproblemen und ihre Leber und Nieren wurden geschädigt.

Der für den Rapsöl typische, bittere Geschmack entsteht vor allem durch Senfölverbindungen, die Schilddrüsenstörungen hervorrufen und zur Abtreibung genutzt wurden.

Da das natürlich nicht geht, erfand die Nahrungsmittel-Industrie den so genannten 00-Raps, der weniger Erucasäure und Senföl besitzt.

Diesen 00-Raps lieben die Hasen, denn er schmeckt nicht mehr so bitter und deshalb hauen sie sich den Bauch voll.

Man entdeckte dann ein Hasensterben und den Tod von Rehen, die die Rapspflanzen aßen.

Das Hasensterben ist noch nicht geklärt.

Mittlerweile gibt die Europäische Lebensmittelbehörde EFSA eine Warnung für Kinder heraus, denn die Erucasäure in Raps kann sie gefährden.

Das doofe ist nur, dass in vielen Lebensmitteln, auch Kindernahrung, Rapsöl steckt, von Croissants bis Butter.

Vorsicht!

Viele Hersteller verwenden statt gesunder Butter einfach billiges Rapsöl als „Füllstoff“.

Da sich die Experten extrem uneinig sind, gehe ich auf Nummer sicher und verbanne Rapsöl aus meiner Ernährung.

Es gibt viel bessere Öle und vor allem viel bessere und gesündere Nahrungsmittel.

In meinem neuen Ratgeber stelle ich dir 111 Superfoods vor, die laut aktueller Studien zu den besten Lebensmitteln der Welt gehören.

Mit einem Ernährungs-Experten haben wir über 300 unabhängige und aktuelle Studien ausgewertet, um Fakten zu erhalten und keine Behauptungen.

Diese 111 Superfoods sind keine exotischen Früchte, die auf einsamen Inseln im Pazifik wachsen (und schweineteuer sind), sondern es sind heimische Lebensmittel, die unscheinbar bei uns im Supermarkt auf uns warten:

=> Klicke hier und lerne jetzt 111 der besten Superfoods kennen

Zu diesen 111 Superfoods gehören auch:
– 11 Lebensmittel, die nachweislich beim Abnehmen helfen.
– 5 Lebensmittel, die den Stoffwechsel effektiv anregen.
– 23 Lebensmittel, die du essen solltest, wenn du straffe Muskeln aufbauen möchtest.

LG

Thomas

Bestseller-Autor, Fitness-Experte und lizenzierter Fitnesstrainer

8 Shares