Du möchtest auch in der low carb Diät nicht auf leckeres Sushi verzichten?

Musst du auch nicht.

Hier kommt unser Rezept für leckeres low carb Sushi!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten

  • 1 großer Kopf Blumenkohl
  • 30 Milliliter Reisessig
  • 20 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Austernsauce
  • 100 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • 100 Gramm Lachs
  • eine Salatgurke
  • etwas Gemüse oder Fisch (Nach Belieben)
  • etwas Noriblätter
  • etwas Sojasauce*
  • etwas Wasabi*
  • etwas Salz*

 

Die 50 leckersten und einfachsten Rezepte für einen flachen Bauch
(in unter 15 Minuten)

Benötigte Hilfsmittel

Zubereitung

1.Schritt

  1. Teile den Blumenkohl in Rösschen und wasche ihn anschließend.
  2. Bringe nun leicht gesalzenes Wasser zu Kochen, gib den Blumenkohl hinzu und lasse ihn circa 4 Minuten lang kochen.
  3. Schütte alles gut ab und lasse es auskühlen.
  4. Zerkleinere den Blumenkohl nun körnig

2. Schritt

  1. Vermische den Essig, den Zucker und die Austernsauce miteinander und erhitze alles kurz.
  2. Gib die Mischung nun über den Blumenkohl und vermenge ihn mit Frischkäse zu einer Masse.
  3. Schneide nun noch das Gemüse und den Fisch in dünne Scheiben

Maki

  1. Bestreiche ein Noriblatt mit der Blumenkohlmasse. Lasse dabei den oberen Rand circa 2 cm frei.
  2. Bestreiche es nun noch nach Belieben mit etwas Wasabi.
  3. Lege die Gemüse-und Fischstreifen längs in die Mitte und befeuchte den Rand mit etwas Wasser (so klebt es besser zusammmen)
  4. Wickle es nun mit einer Sushi Matte zu einer festen Rolle.
  5. Stelle die fertige Rolle anschließend für circa eine Stunde kalt und schneide sie anschließend in gleich große Stücke.

Nigiri

  1. Forme mit deiner Hand oder einer Nigiri Form aus der Blumenkohlmasse kleine Blöcke.
  2. Bestreiche die fertigen Blöcke mit etwas Wasabi und belebe sie mit Fisch.
  3. Stelle sie nun ebenfalls für eine Stunde kalt.

Dein Feedback zu diesem Rezept

Wie hat dir dieses Rezept geschmeckt?

Hast du vielleicht noch ein paar Tipps oder Ideen, wie man es etwas aufwerten könnte?

Lass es mich und meine Leser gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag wissen!